Gedanken zum Laufsport:
Du kannst laufen! - Bedenkenswertes, nicht nur für Laufeinsteiger
   2018
Unser Laufjahr im Überblick

Es gibt diese Tage   -  Der "Harte Mann" Ultralauf 2019

14. April - Über die 55 km-Strecke mit 1.000 Höhenmetern rund um Niederstetten (Württemberg) war wenig in Erfahrung zu bringen. Ich rechnete jedoch mit brauchbaren Wegen. Mehr Kopfzerbrechen bereitete mir die vorhergesagte Winterkälte. Wie ich mit den Bedingungen zurecht kam, steht  hier.

Wozu Lauftagebuch führen?

Wettkampfplanung 2019

20.4. Berliner Ostermarathon, mein 250. Marathon
27.4. Bleilochlauf (48 km)
28.4. Weimar Marathon

4.5. WHEW 100 (100 km)
18.5. Alb Traum (115 km/3.000 Hm)
2.6. Sommeralm Marathon (1.800 Hm)
9.6. Comrades Marathon (90 km/Südafr.)

Der Fluch der guten Tat  -  50 km Ebershausen 2019

31. März - Nach einer läuferisch eher ruhigen Woche fühle ich mich gut erholt. Ob mein Körper die vier Balaton-Etappen wirklich schon verkraftet hat, wird der heutige Fünfziger zeigen. Bei guten Bedingungen - Frühlingswetter mit viel Sonne und vollständig asphaltierte Strecke - möchte ich unter fünf Stunden bleiben. Wie eindeutig mir das gelang, steht  hier.

Dieses unbeschreibliche Blau  -  Lake Balaton Supermarathon 2019

21.-24 März - 4 Ultratagesetappen, insgesamt 196 km, rund um den Plattensee in Ungarn. Bereits im März und deshalb mit mäßiger Vorbereitung. Von "tollem Erlebnis" bis "Katastrophe" scheint jedes Ergebnis möglich. Das Versprechen der Wetterfrösche - Sonne satt an allen Tagen - nehme ich als gutes Omen. Wie's wirklich war, steht  hier.

Ein ganz simpler Trick  -  100 Meilen Berlin, der Mauerweglauf 2018

11. August - Meine Lauffreunde sind "schuld", dass ich mich nach 2014 zum zweiten Mal für die 100 Meilen anmeldete. Wo sie ein Ultralauffest feierten, wollte ich nicht fehlen. Trainieren konnte ich diesmal nur eingeschränkt. "Jeden Meter laufen und Spaß haben" war deshalb das erklärte Ziel. Nachdem sich abzeichnete, dass mein Freund Mike und ich anfangs gemeinsam unterwegs sein würden, war das mit dem "Spaß haben" gesichert. Ob ich auch "ankam", steht  hier.

Besondere Menschen   –   Olympian Race 2018

18. Mai - 180 km über Höhen und Täler des Peloponnes, zwischen den antiken Stadien von Nemea und Olympia - ein Lauf, von dem ich seit den Tagen des "Spartathlons" träumte. Nur leider klafften Ziel und Trainingswirklichkeit weit auseinander. Gesundheitliche Probleme und ein rabiater Winter minderten den Erfolg meiner Vorbereitung. Deshalb reiste ich allenfalls "ausreichend" konditioniert nach Griechenland. Wie es meinem Freund Mike und mir auf teils ruppigen Pisten und für die Jahreszeit sehr warmem Wetter erging, steht  hier.

Muskelkrämpfe im Laufsport

Wie sie entstehen und was du dagegen tun kannst.

Du suchst einen bestimmten
Laufbericht ???

Jetzt auch auf unserer Seite:

Trainingspläne für die
10 km-Distanz

Den Göttern opfern   –   Spartathlon Ultra Race 2016

30 Sept. 2016 - Der weiteste, längste und härteste Ultralauf meines Lebens führte mich nach Griechenland. 36 Stunden maximal, um von der Akropolis in Athen bis nach Sparta 246 km weit zu laufen und dort die Statue des Königs Leonidas zu berühren. Neun Monate trainierte ich gezielt und mit wachsendem Umfang für diesen Lauf, absolvierte dabei - unter anderem - 1.544 Wettkampfkilometer. Eine knallharte Vorbereitung für einen knallharten Lauf. Doch der Lohn dafür war märchenhaft ... Mehr - viel, viel mehr - steht im  Laufbericht.