Das "neue"   G ä s t e b u c h

[Ins Gästebuch eintragen]

61 Einträge auf 7 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 1 von 7 [vorherige Seite] [nächste Seite]

Eintrag Nr. 61 von Moni am 12.07.2018 um 19:46 Uhr

Hallo Udo,

mit Spannung verfolge ich Deine Laufberichte und auch sonst schmökere ich gerne auf deiner Website, da findet sich allerhand Nützliches und Kurzweiliges! Ich habe erst 2016 mit dem Laufen angefangen, gehörte vorher mehr der Radfahrfraktion an... Meinen Einstieg ins Laufen fand ich durch einen jährlich stattfindenen Firmenlauf - eine Kollegin frug, ob ich mitmachen will, ich dachte mir nur so "ja ok, warum nicht, die Firma bezahlt ja, kann ja so schwer nicht sein, Radfahren tust du auch 50 km am Stück" - also absolvierte ich meinen ersten 5km-Lauf meines Lebens in einer ziemlich unterirdischen Zeit.. Und was soll ich sagen - seitdem hat mich das Lauffieber gepackt und dieses Jahr habe ich - mit einem arg lädierten Knie - meinen ersten Halbmarathon (zugegebenermaßen humpelnd) gefinisht und ich nehme seit Mai 2015 jede Laufveranstaltung mit, die es in meiner Stadt und im Umland so gibt!
Ich bin immer so stolz auf mich, wenn selbst widrigstes Wetter mich nicht davon abhalten kann, in die Laufklamotten zu schlüpfen!
Meine Mottos sind "Immer einen Fuß vor den anderen" und "Ich bin nicht langsamer als die anderen, sondern die sind bloß schneller".
Laufen befreit mich, macht mich glücklich, ich kann mich selber neu kennenlernen.
Ich ziehe den Hut vor deinen sportlichen Leistungen und wünsche Dir und Ines alles Gute und allzeit unfallfreie Läufe!

Kommentar, 18.07.2018 um 08:21 Uhr

Hallo Moni,
der aus meiner Sicht wichtigste Satz deines beeindruckenden Beitrages lautet: "Laufen befreit mich, macht mich glücklich, ich kann mich selber neu kennenlernen. " - So oder so ähnlich erleben es alle, die die Leidenschaft Laufen nie mehr loslässt. Es gibt viele Gründe mit dem Laufen anzufangen, aber nur einen, der dich lebenslang daran festhalten lässt: Freude am Laufen! Ich wünsche dir, dass es so bleibt und natürlich auch, dass Blessuren, wie ein lädiertes Knie, sich höchst selten oder gar nicht einstellen.
Vielen Dank für deine Rückmeldung im Gästebuch! Auch sonst alles Gute für dich
Udo

Eintrag Nr. 60 von Andy Kapui aus Wien am 26.05.2018 um 17:33 Uhr
   

Chapeau lieber Udo!

Tolle Performance in Langenzersdorf beim 12h Lauf! Du bist a leiwander Typ und nebenbei ein toller Läufer.

Ich selber bin ja 2x auf die Plastikwürfelinsel geschwommen – war mein easyester Ultra, oder ein Aquaduathlon?

In Ungarn beim 6 Tage EMU Race kam ich mit vielen Befindlichkeiten auf magere 347,578km. Dass einzig momentan magere an mir.

GlG auch an deine liebe Frau --- Andy

P.S.: Schlagartig hat es mir die Stimmung abgetötet und es ärgert mich, dass es mich ärgert. Den Schummler der AUT-Nation bräuchte ich so gar nicht auf der Sommeralm. Keine Ahnung wieso Kraxi (erlebte seine Eskapaden ja in Bad Blumau live) den Fatzke nicht sperrt! Bin hart am kämpfen ob ich mitlaufe – Abschlussehrung lasse ich 100 Pro (wie 2016) aus.

Kommentar, 28.05.2018 um 10:57 Uhr

Hallo lieber Andy, das mit dem leiwanden Typen gebe ich gerne zurück. Ich freue mich schon sehr, dich auf der Sommeralm wiederzusehen. Es war etwa eine Woche lang unklar, ob ich so kurz nach dem Olympian Race mit Roxi würde zur Alm hochlaufen können. Doch wenigstens sind meine Blessuren an den Füßen abgeheilt und es tut mir nichts mehr weh. Dass es noch an Kraft fehlt, ist nicht so schlimm. Lasse ich mir einfach mehr Zeit. Und wen wir dort nicht bräuchten, den ignorieren wir einfach. So halte ich das immer mit Menschen, die sich selbst disqualifizieren, ansonsten jedoch keinen wirklichen Schaden anrichten. Bis Sonntag lieber Andy! Und bitte richte auch deiner Frau einen Gruß aus
Udo

Eintrag Nr. 59 von Anna Lena aus Wien am 10.04.2018 um 18:27 Uhr

Lieber Udo,

mit größter Spannung habe ich den Bericht über den Spartathlon gelesen und hatte wirklich das Gefühl mit Dir gemeinsam die 246 km zu bekämpfen! Nächste Woche steht nach knapp 2 Jahren Lauferfahrung mein erster Marathon in Wien an - hierfür habe ich der Website auch einige interessante Tipps entnehmen können

Vielen vielen Dank!! Man merkt wieviel Mühe hierein gesteckt wird!
Liebe Grüße aus Wien,
Annalena

Kommentar, 26.04.2018 um 08:22 Uhr

Hallo Annalena,
vielen Dank für das wohltuende Feedback zum Spartathlon-Bericht. Ich hoffe, dass du beim Wien Marathon erfolgreich warst und die ersten 42195 Meter deines Lebens so genießen konntest, wie ich seinerzeit in Berlin.
Wenn unsere Seite dir Anregungen fürs Training und den Lauf selbst geben konnte, so freut mich das gleichfalls sehr
Ich wünsche dir auch für alle weiteren Lauferlebnisse dauerhafte Gesundheit und immerwährenden Laufspaß
Gruß Udo

Eintrag Nr. 58 von Susanne aus Bern am 24.03.2018 um 09:31 Uhr
 

Hey ihr beiden!
Seit einigen Tagen freut sich mein Schatz über seinen Startplatz am Spartathlon 2018. Ja, und ich mich über meine Supporteraufgabe. Dein Bericht ist das absolut kurzweiligste, authentischste und interessanteste was ich im Netz gefunden und gelesen habe. Gratulation!
Da man bekanntlich das Rad nicht neu erfinden muss: gibt es eine Möglichkeit mit euch in Kontakt zu treten, damit ich vielleicht noch den einen oder anderen Insidertipp bekomme?

Kommentar, 24.03.2018 um 16:46 Uhr

Hallo Susanne, kein Problem. Schreib einstweilen eine Mail an die auf der Seite veröffentlichte E-Mail-Adresse: udo@pitsch-aktiv.de. Dann setze ich mich mit dir in Verbindung.

Freut mich, dass ihr einen Startplatz fix habt. Bis dann und alles Gute!

Gruß Udo

Eintrag Nr. 57 von Christoph aus Vielitzsee am 20.11.2017 um 13:57 Uhr
 

Hallo ihr beiden,

echt eine fantastische Seite. Großes Kompliment. Wenn ich deine "Laufgeschichte" so lese, kommt es mir vor als könnte es meine werden. Nur starte ich diese ganzen Vorhaben mit jetzt 32. letztes Jahr bin ich meinen ersten Marathon gelaufen, allerdings die Jahre zuvor auch schon aber ohne Wettkämpfe. Nun möchte ich nächstes Jahr das nächste Ziel schaffen....einen Ultratrail. Ich bin echt begeistert, dass in steigendem Alter, trotzdem noch solche Erfolge möglich sind.

Immer weiter :)

Viele Grüße Christoph

Kommentar, 20.11.2017 um 14:58 Uhr

Hallo Christoph, ich wünsche dir von Herzen, dass deine Laufträume sich erfüllen. Und warum auch nicht? 32 ist kein Alter. Nicht im Ausdauersport und schon gar nicht auf langen Strecken, wo man "niedertourig" unterwegs ist. Alles Gute dafür und vielen Dank für deine Rückmeldung
Gruß Udo

Eintrag Nr. 56 von Lars aus Stockstadt am Rhein am 01.11.2017 um 18:54 Uhr
   

Hey! Vielen Dank für die ausführlichen und detailierten Berichte, Anleitungen und Hintergrundinformationen!!

Diese Seite war der Leitfaden für die nur(?) 4-Monatige Vorbereitung für meinen ersten Marathon, bei dem ich in Frankfurt tatsächlich traumhafte 3:59:58 erreicht habe!

Ihr seid super
und macht weiter so, ich freu mich drauf noch mehr zu lesen! :-)

Kommentar, 02.11.2017 um 11:44 Uhr

Hallo Lars, es freut mich riesig, dass du dein Ziel erreicht hast Herzliche Gratulation dafür!!!!
Und natürlich freut es mich auch, dass wir dir auf diesem Weg ein bisschen helfen durften. Helfen, mehr nicht, denn trainieren, durchhalten, kurzum laufen musstest du schließlich selbst.
Bleib dem Laufsport gewogen und vor allem gesund. Viel Spaß bei den nächsten xxx Marathons.
Herzlichen Gruß
Udo

Eintrag Nr. 55 von Andreas aus Augsburg am 11.09.2017 um 11:06 Uhr

Lieber Udo,

zu recht liest man sehr viel Lob über Deine hoch interessanten und wertvollen Laufberichte. Was mir aber leider dabei in Deinem Gästebuch zu kurz kommt, ist ein großes Lob für Deine super tollen Trainingspläne!!! Ich habe keine Ahnung wie viele Deiner Homepagegäste auch nach Deinen Trainingsplänen trainieren, ich kann es aber nur jedem wärmstens ans Herz legen.

Wie Du ja weißt trainiere ich zur Zeit nach Deinem 4-14 Trainingsplan auf meinen ersten Marathon in Berlin; lange ist ja nicht mehr hin. Dein Trainingsplan hat alle meine Erwartungen und Wünsche an einen guten Trainingsplan übererfüllt!!! Nach 10 Wochen Training bin ich jetzt so fit wie noch nie, konnte mich in allen Bereichen mehr als deutlich verbessern und das ohne Überlastungsprobleme. Nebenbei konnte ich - ohne es zu wollen - im Rahmen des HM Trainingswettkampfes (siehe 7.Trainingswoche) meine persönliche HM Zeit deutlich übertreffen und blieb zum ersten Mal überhaupt unter zwei Stunden.

Vor allem ist Dein Trainingsplan auch eindeutig. Ich weiß immer was ich, wie lange, in welcher Intensität machen muss. Und vor allem weiß ich auch warum. Dazu muss man sich - und das ist ganz wichtig - die Mühe machen und alle Deine Ausführungen zum Training und zum Marathontraining komplett und eingehend durchlesen.

Lieber Udo, ich bedanke mich bei Dir, dass Du mich meinem großen Traum eines ersten Marathonlaufes ein großes Stück, das entscheidende Stück näher gebracht hast. Vor allem traue ich mir nach der Erfahrung mit Deinem Trainingsplan auch zu - zumindest in guten Momenten - in Berlin auch tatsächlich anzukommen.

Viele Grüße
Andreas

Kommentar, 13.09.2017 um 18:40 Uhr

Hallo Andreas, vielen Dank für dein ausgesprochen euphorisches Lob zum Trainingsplan bzw. den Hintergrund-Infos aus "Ein Weg zum Marathon", die ja letztlich erst alle in den Plänen enthaltenen Vorgaben verständlich machen. Es freut mich, dass das Training bei dir offensichtlich so gut anschlägt. Für den bevorstehenden ersten Marathon in Berlin wünsche ich dir den erhofften Zielzeit-Erfolg und vor allem genauso viel Spaß, wie ich seinerzeit beim ersten in Berlin hatte. Aber Vorsicht! Wenn's dir geht wie mir, dann macht dich der Erste marathon-süchtig
Alles Gute auch sonst und einen herzlichen Gruß
Udo

Eintrag Nr. 54 von Wolfgang aus Gersthofen am 23.08.2017 um 13:54 Uhr

Hallo Udo, dein Bericht über den Allgäu Panorama Marathon ist wie immer absolut gelungen. Nur dieses Mal konnte ich ihn mit anderen Augen lesen, da ich selbst dabei war. "Du hast mich beim ersten Anstieg durch die Wiese überholt". Wie du musste auch ich an diesem Tag ziemlich leiden. Dieser Marathon war für mich nicht nur subjektiv "wesentlich anstrengender" als im Mai die 73 km vom Rennsteig. Konnte ich nach dem Rennsteig bereits 2 Tage später wieder eine kleine Runde laufen, musste ich jetzt ganze 9 Tage pausieren, da meine Achillessehnen sich total entzündeten.... Totale Erschöpfung und Schmerzen machten die letzten 10 km zur Qual (mein Schweinehund hat mir oft ins Ohr geflüstert einfach stehen zu bleiben....und mir auch gleich die passenden Ausreden für mein Umfeld mitgeliefert . PS: auch ich musste während des Laufes (wenn mich die Steigungen wieder zum "Geher" verwandelt haben) ab und an bewundernswert an dich denken, wie du alles im Laufschritt runterspulst.. Hut ab und noch viele schöne Läufe.
VG Wolfgang

Kommentar, 23.08.2017 um 21:30 Uhr

Hallo Wolfgang, vielen Dank für deine netten, offenen Worte. Manchmal hat man Tage, an denen es aus dem einen oder anderen Grund nicht so toll läuft. Wie es scheint, hast du einen Marathon dieser Sorte im Allgäu zu deiner Sammlung addiert. Mir ging es - wenn ich deinen Eintrag hier so lese - ja vergleichsweise super. Und auch das befürchtete "höllische" Erlebnis war es letztlich nicht. Wie es mir beim erwähnten anschließenden Hüttenanstieg erging, will ich hier lieber nicht thematisieren. Da plärrten beide A-Sehnen unisono, dass ich ganz offensichtlich nicht mehr alle Tassen im Schrank hätte ... Na ja, so ganz unrecht haben sie ja nicht, lassen sich aber inzwischen doch wieder zum Mitspielen überreden.
Ich hoffe, wir sehen uns demnächst mal wieder irgendwo auf der Strecke. Und dann werde ich dich hoffentlich auch gleich erkennen. Das mit dem Erkennen ist bei mir nicht so ganz einfach. Meist bin ich total fokussiert (man könnte auch sagen "egozentriert"), sehe die Landschaft intensiv, dafür meine Mitläufer eher nicht. Aber wer die Landschaft im Allgäu mit eigenen Augen gesehen hat, wird mir das nachsehen ...
Alles Gute für deine Sehnen und auch sonst.
Herzlichen Gruß Udo

Eintrag Nr. 53 von Marco aus Lübeck am 04.08.2017 um 23:33 Uhr
   

Hallo Udo,
ich habe mir eben deinen Bericht zu "10 Marathons in 10 Tagen" durchgelesen und muss einfach mal was los werden.

DU BIST WAHNSINNIG !

Meinen aller höchsten Respekt hast du dir mit dieser Leistung verdient. Ich stehe momentan selber in der Vorbereitung für meinen aller ersten Marathon und dein Bericht hat mir einen richtigen Motivationsschub gegeben.

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und hoffe, dass zu deiner tollen Medaillensammlung noch einige neue dazu kommen

Liebe Grüße Marco

Kommentar, 05.08.2017 um 13:03 Uhr

Hallo Marco, vielen Dank für deine super positive Rückmeldung Einer der Gründe, warum ich Laufberichte schreibe, ist anderen Läufern die Freude an dem zu vermitteln, was ich tue. Auch und gerade, weil es in der Vorbereitung immer wieder einmal Schwierigkeiten gibt. Zu zeigen, dass selbst aus tiefsten Tiefen wieder Wege nach oben führen. Wenn ich dich motivieren konnte auf deinem Weg zum ersten Marathon, dann ist dieser Zweck erfüllt und ich fühle mich bestärkt.
Für diesen ersten Marathon und die vielen harten Trainingsstunden dorthin wünsche ich dir alles Gute
Gruß Udo

Eintrag Nr. 52 von Andy aus Wien am 28.07.2017 um 14:14 Uhr
   

10x WOW mein lieber neuer Lauffreund UDO.

Bist du narrisch, dass nenn ich mal eine Challenge! Und dein mörder leiwander Bericht, ... als wäre man dabei gewesen! Jetzt hast DU (Laufikone) auch noch den „Pseudoläufer“ zitiert; somit habe ich alle Ziele erreicht und kann mir wieder getrost 50 Kilo drauf fressen! Scherz, ein Paar schräge G`schichten folgen sicher noch. Mein 100er ist mir pers. so was von conchita (quasi Wurst), aber ich freue mich mit der Freude der Anderen mit. Durch diesen „Sport“ lernte ich wieder erwarten gut 1000 tolle Menschen (wie dich und deine liebe Frau) kennen und wertschätzen, da verkrafte ich einen „Fatzke – Schummler – Abkürzer - Direttissima Schummler“ (Anm. gestern wies ich ihn beim Zatopek Marathon in seine kurzstreckenläuferischen Schranken) locker. Danke fürs dabei sein, durchhalten, motivieren und anfeuern und glG auch daheim ---- bis (Sommeralm 2018) bald einmal ---- Andy

Kommentar, 28.07.2017 um 15:41 Uhr

Hallo lieber Andy,
ich kann die tollen Komplimente nur zurückgeben. Es war mir eine Freude und Ehre deine liebe Frau und dich kennen gelernt zu haben. 10in10 war auch insofern eine neue Erfahrung, als es erstmals möglich war die Mitläufer wirklich intensiv kennen zu lernen. Und das in manchen Fällen, so wie bei dir, ohne viele Worte mit ihnen zu wechseln. Du nennst dich Pseudoläufer. Das magst du gerne tun. Für mich bist du dennoch nichts anderes als das: Ein Läufer. Mir ist unwichtig was oder wie einer läuft, so lange er es ehrlich und mit Leidenschaft tut. Bleib du - woran ich aber keinen Zweifel habe ... Wir sehen uns und ich freue mich darauf. Alles Gute
Gruß Udo

61 Einträge auf 7 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 1 von 7 [vorherige Seite] [nächste Seite]



Gästebuch: © yellabook.de - Alle Rechte vorbehalten. | Administration
Kontaktformular mit Spamschutz für Ihre Website